Warning: gethostbyaddr() [function.gethostbyaddr]: Address is not a valid IPv4 or IPv6 address in /home/www/web149/html/box14/tagebuch/2010/index.php on line 23

Warning: gethostbyaddr() [function.gethostbyaddr]: Address is not a valid IPv4 or IPv6 address in /home/www/web149/html/box14/tagebuch/2010/index.php on line 24
www.BOX14.de | Die Wiesn-Box auf dem Oktoberfest
  Lageplan 
  wo ist die Boxe Nr. 14?  
  Lieder 
  die Wiesn-Hits mit Videos  
  Galerie 
  die schönsten Eindrücke  
  Tagebuch 
  die Wiesn zum Nachlesen  
  Gästebuch 
  wer war da?  

Foto vom 25.09.2017

wiesn 25.09.2017
Mehr Bilder ...
Die Box 14
hat nur noch
7 Tage
0 Stunden und 33 Minuten geöffnet!

Spendiere mir eine Wiesn-Maß

Merci und vergelt' s Gott!


 
  www.BOX14.de  
 
 
 
 

BOX14 > Tagebuch > 2010

 
     
  Tagebuch 2010  
 

Die Bilder 2010

26.9.2010 | Bilder vom 9. Tag

Das Konzert der Festzeltkapellen unterhalb der Bavaria lockte traditionell viele Besucher an. Und wie immer war es zwar recht kühl, aber wenn die Sonne rauskam, merkte man, dass noch einige Energie in ihr steckt. Aber das reichte leider nicht, um es angenehm warm zu machen. Das hatte zur Folge, dass es leider auch im Zelt recht kühl war, da alle Türen offen blieben und es dadurch ordentlich zog. Dafür gibt es ja warme Kleidung und auf die sollte man nicht verzichten. Vor allem nicht auf der Wiesn.

25.9.2010 | Bilder vom 8. Tag

Bedingt durch die kühle Witterung und das berühmt-berüchtigte Italienerwochenende kamen viele Auswertige schon recht früh in die Zelte, die bereits gegen 9 Uhr geschlossen wurden. Nur mit Reservierung oder Band kam man noch ins Zelt. Aber auch mit Band war es nicht durchgängig möglich. Die Boxen waren voll, hieß es. Und so war es auch. Während drinnen bereits mittags alles auf den Banken stand, froren andere Draußen und versuchten immer wieder ihr Glück. Die Raucher waren anfangs noch gut diszipliniert und warteten teils recht lange auf Aushändigung der Einlasskarte. Mit Karte in der Hand durften sie dann nach vollbrachter Nikotinzufuhr im freien wieder ins Zelt. Aber diese Disziplin scheiterte leider am Abend daran, dass die Einlasskarten nicht mehr ausgehändigt wurden und somit keine Möglichkeit bestand, nach einer Zigarette im Freien, wieder reinzukommen. Kurzum: man rauchte halt drinnen. Ganz zum Leidwesen der Nichtraucher.

24.9.2010 | Bilder vom 7. Tag

Der Tag begann mit gewohnt warmen Temperaturen und Sonnenschein. Am späten Nachmittag ist dann ganz schnell und plötzlich der Herbst herangebrochen. Mit einem ordentlichen Regenguss und fiel die Außentemperatur schnell auf nur noch knapp etwas über zehn Grad. Da das hervorzusehen war, flüchteten sehr viele bereits in Zelt. Die Türen blieben lange geöffnet und so war es richtig voll drinnen; fast zu voll. Denn wer drin war wollte natürlich nicht mehr so schnell raus. Das tat der Stimmung aber recht gut und so war durchwegs eine gute Laune zu verspüren.

23.9.2010 | Bilder vom 6. Tag

Was war das heute für ein wilder und aufregender Tag. Es kommt mir vor, als ob der Donnerstag das Wochenende ganz stark einläutet. Mit sehr vielen Besuchern im Zelt, war irgendwann einmal klar, dass das Zelt geschlossen wurde. Die Raucher wurden aber am Hintereingang dennoch wieder reingelassen. Und soweit dies gut funktioniert kommt es nur zu kleineren Rauchsüchtigen, die den weiten Weg scheuen. Aber ein kleiner Hinweis lässt die Vernunft walten und die Zigarette wird dann brav ausgemacht. Danke, denn so kann jeder den Aufenthalt wirklich genießen.

22.9.2010 | Bilder vom 5. Tag

Auch dieser Mittwoch hat mit perfektem Wiesnwetter gezeigt, wie schön dieser Herbst dieses Jahr ist. Dazu kommt noch die ruhige und entspannte Stimmung im Zelt und auch draußen. Hoffentlich bleibt es die nächsten Tage auch so. Das macht zwar weniger Umsatz aber dafür hat jeder wesentlich mehr Wiesn-Qualität. Und die ist ja für jeden Besucher das Wichtigste. Denn die ein oder andere Maß und ein Hendl sind doch mit angenehmen Tischnachbarn eine feine Sache.

21.9.2010 | Bilder vom 4. Tag

Dieser Dienstag war in der Tat ein recht schöner Tag. Stammtisch für uns und trotz eines Arbeitstages haben doch einige Vertraute zu uns in die Box gefunden. Mit einem super Team aus Alex und Christian war auch stets ordentlicher Nachschub da. So machen Stammtische richtig Spaß. Sowas könnte man jeden Tag haben.

 

20.9.2010 | Bilder vom 3. Tag

Nach einem kühlen und regnerischen Sommer ist nun endlich der goldene Spätsommer da. Wärme und viel Sonne sind einfach das perfekte Wiesnwetter. Hoffentlich bleibt es so. Traumhaft! Der Vorteil ist, dass die Zelte dadurch nicht überfüllt sind, sondern sich alles gut draußen verteilt. Denn auch die Biergärten laden mit viel Sonne ein, bereits zur Mittags-Wiesn raus zu gehen.

 

19.9.2010 | Bilder vom 2. Tag

Mit angenehm warmen Temperaturen – zumindest in der Sonne – lockte dieser erste Wiesn-Sonntag zahlreiche Besucher an. Überall waren die Trachtenvereine zu sehen und die Kapellen zu hören. Später dann im Zelt konnte man einen gemütlichen Tag und Abend erleben.

Solche Tage darf es gern häufiger geben.

 

18.9.2010 | Bilder vom 1. Tag

Nach dem kleinen Vorgeschmack auf der Historischen Wiesn hat nun heute die richtige Wiesn angefangen. Eine vertraute Umgebung, ein vertrautes Prozedere und seit langer Zeit nicht mehr gesehene Leute. Alles ist wieder so, wie im letzten Jahr. So, als ob kein Jahr dazwischen wäre. Dennoch ist nun wieder ein Jahr vergangen und zur Jubiläumswiesn, die einen Tag länger geht, wird es wieder große und kleine Sehenswürdigkeiten geben. Ich freue mich schon auf eine schöne Wiesn. Der erste Tag war schon recht vielversprechend.

Das Thema Rauchverbot scheint auch zu funktionieren. Zwar gibt es einige, die keine Rücksicht auf andere nehmen, oder meinen, dass sie sich nicht daran halten müssen, dann aber wieder andere, die auf die heiß begehrten Einlasskarten warten, um nach der Zigarette wieder ins Zelt zu kommen.

17.9.2010 | Bilder von der Historischen Wiesn

Die diesjährige Wiesn hat zum 200jährigen Jubiläum ein wirklich sehenswertes Rahmenprogramm in Form der „Historischen Wiesn“. Auf einem kleinen Gelände im Südteil der Theresienwiese wurde bereits einen Tag vor dem offiziellen Beginn der „großen“ Wiesn mit allerlei alten und historischen Sehenswürdigkeiten ein ganz eigenes Fest ins Leben gerufen. Zwar kostet der Eintritt 4 EUR, dafür kann man aber vieles bestaunen, oder sich auf alten Fahrgeschäfte für nur 1 EUR amüsieren. Der Bierpreis liegt für das Festbier auch bei 8,80 EUR, dafür kommt es in Keferloher Steinzeugkrügen, was den Genuß wesentlich erhöht. Es sei jedem empfohlen die historische Wiesn zu sehen. Und zweimal täglich findet ein Pferderennen statt. So wie es vor 200 Jahren auch war.

15.9.2010 | Bilder vom Aufbau

Nachdem das Zelt und alles drumherum - fast - in bester Ordnung ist, wurden heute die Boxen mit den Wappen bestückt. Dazu trafen sich die dort heimischen Bedienungen und montierten die Schilder. Bis auf eines konnten alle montiert werden. Der Rest in der Box passt auch – ein Probesitzen wecke wieder vertraute Gefühle.

Aber so komplett leer – ohne Musik und ohne Bier. Zeit wird es, dass es endlich los geht!

14.9.2010 | Bilder vom Aufbau

Es sind nur noch vier Tage, bis es endlich heißt: O’zapft is! Vor dem offiziellen Beginn steht aber dieses Jahr noch die „Historische Wiesn“ auf dem Programm, die bereits einen Tag früher beginnt. Im Schottenhamel muss aber auch für den Samstag alles vorbereitet sein.

Wie man auf den Bildern von heute sieht, kann sich mittlerweile überall gut hinsetzen. Dennoch wird überall noch dekoriert, gesägt und gehämmert. Denn der Tag des Anstichs ist schon etwas Besonderes.

10.9.2010 | Bilder vom Aufbau

Langsam wird es ernst – die Tage bis zur Jubiläumswiesn sind nur noch im einstelligen Bereich. Alles wird vorbereitet für die Wiesn, die es dieses Jahr nun seit 200 Jahren gibt. Die Baumaßnahmen gehen gut voran und alles schaut in der Festhalle Schottenhamel gut und würdig aus, für diesmal 17 Tage einen kleinen Teil einer wunderbaren Wiesn zu beherbergen.
Während sich andere Zelte sichtlich um eine bessere Versorgung der Raucher zu machen – sei es mit eigenen Balkonen o.ä. – so gibt es auf den ersten Blick im Schottenhamel nichts Neues zu sehen. Wir werden sehen, ob sich die Raucher auch daran halten werden und ihre Tischnachbarn nicht mit Zigarettenqualm volldampfen. Das Rauchverbot wird auf jeden Fall wieder heiß diskutiert werden. Die Möglichkeit kurz das Zelt zu verlassen um würdig und mit gleichgesinnten draußen im Regen zu stehen, wird wohl nicht wahrgenommen werden. Gewohnt sind es die Raucher jedenfalls von Ihren Büros, Cafés, Restaurants oder Wohnungen. Also warum nicht auch auf der Wiesn? Der Wiedereinlass kann dann aber leider nicht garantiert werden.
Ich freue mich schon und kann es kaum erwarten wieder bekannte und neue Gesichter zu sehen. Nimmer lang is hin!

     
    Impressum    Kontakt